Kategorie: Aktuelle Projekte

Projekt „Energie Werk Weiz“

Aufbauend auf Ergebnissen des Sondierungsprojekts REC-Businesspark, soll in Weiz ein Demonstrator für einen „Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft-Gewerbepark“ entstehen. Der Fokus liegt auf der Entwicklung innovativer Betriebs- und Tarifmodelle und der Integration eines Redox-Flow-Speichers, welcher in eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) und in eine Regelenergiepool eingebunden wird.

Projektinhalt und -ziel:
Um die europäischen Klimaziele zu erreichen, ist der vermehrte Einsatz von erneuerbaren Energieträgern unumgänglich. Darüber hinaus sind eine Flexibilisierung sowie eine digitale Vernetzung im Bereich der Energieversorgung notwendig. Gebäude und Gebäudeverbände eignen sich zur Stabilisierung der Energieversorgung und werden künftig als aktive Knotenpunkte in dezentralen Energiesystemen fungieren. Gewerbe- und Industrieparks, die meist einen überdurchschnittlich hohen Energiebedarf aufweisen, spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Aufbauend auf den Ergebnissen und Lessons Learned des Sondierungsprojekts REC-Businesspark (FFG Nr. 879441) soll am neuen Standort Energiestraße/Werksweg in Weiz ein Demonstrator für einen „Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft-Gewerbepark“ entstehen. Der ursprünglich im Sondierungsprojekt verfolgte Ansatz zur Nutzung von Photovoltaik-Strom zur Erzeugung von Wasserstoff innerhalb einer Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft hat sich als unwirtschaftlich herausgestellt. Deshalb wird die Gewerbepark-Energie-Gemeinschaft mit einem Redox-Flow-Speicher anstelle einer Wasserstofftankstelle ausgestattet. Der Speicher wird am Grundstück einer Potentialfläche in Kombination mit einem neu errichteten Gebäude installiert und innerhalb der EEG gemeinschaftlich genutzt. Die entstehende Flexibilität wird sowohl zur Eigenverbrauchssteigerung als auch am Regelenergiemarkt eingesetzt.

Das Projekt EnErGie Werk Weiz verfolgt den Ansatz einer systemischen Innovation. Der Fokus liegt auf der Entwicklung innovativer Betriebs- und Tarifmodelle, die einen wirtschaftlichen Betrieb eines Redox-Flow-Speichers ermöglichen, der in eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft eingebunden ist. Durch die zusätzliche Einbindung in einen Regelenergiepool können weitere Synergien erschlossen werden. Die endgültige Dimensionierung des Speichers erfolgt im Zuge des Forschungsprojekts. Der Einsatz dieser Speichertechnologie im MWh-Kapazitäts-Bereich ist grundsätzlich möglich. Darüber hinaus wird durch das Instrument der EEG, das den Mitgliedern sowohl bessere Einspeise- als auch Entnahmetarife für den aus der EEG bezogenen Stromanteil bietet, auch die Motivation zur Installation von zusätzlichen Photovoltaik-Anlagen gesteigert. Das neue Fokusgebiet für die Gewerbepark-Energie-Gemeinschaft wurde so definiert, dass auch umliegende Privathaushalte an der EEG teilnehmen können. Eine hohe Multiplizierbarkeit des Projektansatzes ist somit ein wesentliches Projektziel aller beteiligten Projektpartner. Diese sind: W.E.I.Z. Forschungs & Entwicklungs gGmbH, 4ward Energy Research GmbH, Reiterer & Scherling GmbH, VariCon e.U., Ruprecht – Weiz Industrieansiedlungs GmbH, Enerox GmbH, Energie Agentur Steiermark gGmbH, Energienetze Steiermark GmbH.

Mit EnErGie Werk Weiz wird damit ein Leuchtturmprojekt umgesetzt, das wesentlich zur Klimaneutralität von Betriebs- und Gewerbeparks in ganz Österreich und darüber hinaus beitragen kann.

Nähere Informationen zum Projekt:
Projektvorstellung EEG Weiz | barrierefreie Version – YouTube

 


 

 

Kontaktieren Sie uns
Andrea Dornhofer
T:  +43 3172 603 1120
andrea.dornhofer@innovationszentrum-weiz.at

Informationen
Akronym: EnErGie Werk Weiz
Programm: FFG, Stadt der Zukunft
Umsetzung: national
Laufzeit: 01/2022-12/2024
Projektländer: Österreich
Rolle W.E.I.Z.: Projektträger

Was Sie noch interessieren könnte.

Projekt „Coworking.NET“

Das innovative Projekt „Coworking.NET“ hat zum Ziel, Coworking-Gemeinschaften in ländlichen Regionen zu etablieren. Denn Coworking bietet Flexibilität, niedrige Kosten...

Projektstart des Interreg Central Europe Projektes „JETforCE“

In Miskolc (Ungarn) fand am 04. und 05. Mai die Kick-Off Veranstaltung zum Projekt „JETforCE“ statt. Das kürzlich genehmigte Interreg Central Europe Projekt JETforCE -...

Projekt „Ecole“

Im November 2022 startete das EU-Projekt „ECO-Industriepark-Netzwerk für die Alpenregionen Nutzung der intelligenten und zirkulären Wirtschaft“– mit einer Laufzeit von...

Projekt „Bio!LIB“

Um die Reichweite und Energieeffizienz von Elektrofahrzeugen zu erhöhen, muss Gewicht, das durch Batterie und Batteriegehäuse entsteht, reduziert und der dafür zur...

Projekt „Gesund & Fit im digitalen Wandel“

Gesund & Fit im digitalen Wandel: Betriebliche Gesundheitsförderung für Kleinst- und Kleinbetriebe in der Stadtregion Weiz Das Innovationszentrum W.E.I.Z. führt als...

Projekt „CARpenTIER“

Ziel von CARpenTiER ist die Entwicklung von Produktionstechnologien für holzbasierte Hybridkonstruktionen im Automobil-, Anlagen- und Maschinenbau. Unter den...

Projekt „Trendig“

Aufbau neuer CB Wertschöpfungsketten – Nutzung von Trends und Tools in der Digitalisierung In den Programmregionen AT HU stehen kleinere Unternehmen aus dem...

Projekt „SENDER“

SENDER ist ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt. Ziel des Projektes ist folgende Frage zu beantworten: Wie muss der häusliche Stromverbrauch am...

Projekt „E&C Toolbox“

E&C Toolbox - Energie- und Klimabilanz-Toolbox als Instrument zur Durchsetzung des grenzüberschreitenden Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit von Ressourcen auf...

Projekt „TalentMagnet“

Verbesserte institutionelle Kapazitäten und neue, lokal-regionale Verantwortung für die Gewinnung und Bindung von Talenten im Donauraum Mit 01. Juli 2020 hat das...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner