Projekt "I²-Net"

20 Service Center in 5 Ländern schlossen sich zusammen, um kleine und mittlere Unternehmen bei ihren internationalen Aktivitäten zu unterstützen und zu fördern. Dadurch erhielten Unternehmen die einmalige Chance, von den neuen zugänglichen Märkten in den ehemaligen und neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu profitieren. Alle 20 Service Center boten folgende Leistungen an:

  • Beratung für die Internationalisierung
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Geschäftsaktivitäten in neuen Märkten
  • Weitergabe internationaler Kontakte
  • Vermittlung von spezialisiertem Service-Know-how zur Umsetzung von unternehmerischen Projekten wie Steuerberatung, Exportunterstützung, Marktforschung und Marketingunterstützung
  • Organisation von Treffen mit potenziellen Geschäftspartnern aus anderen Ländern
  • Begleitung und Beratung bei der Umsetzung internationaler Projekte

Folgende Ergebnisse konnten erzielt werden:

  • Am Ende des Projekts beteiligten sich insgesamt 601 Unternehmen (aus den alten Mitgliedstaaten ca. 400 und 200) Unternehmen aus den neuen Mitgliedstaaten). Diese Unternehmen sind in der Datenbank des I²net-Projekts enthalten.
  • Jedem der Partner gelang es, Personalberater für die Kleinstunternehmen ihrer Regionen zu vermitteln, als Unterstützung bei der Festlegung strategischer Ziele für die Internationalisierung, Beurteilung der eigenen Marktposition und der Organisation von Kontakten zu Dienstleistern und Unternehmen in anderen Ländern.
  • In den Partnerregionen wurden rund 190 öffentliche und private Dienstleister identifiziert und in das Projekt integriert.
  • Eine Auftakt- und Abschlussbesprechung wurde durchgeführt. Es fanden mehrere Workshops zum Kapazitätsaufbau für Unternehmen statt.
  • Eine gemeinsame Plattform und Datenbank www.i2net.org wurde entworfen.
  • Ein „Energiekooperationstreffen“ in Österreich wurde organisiert und durchgeführt.
  • Eine regionale Networking-Plattform für Unternehmen wurde aufgebaut und von den Service Centern verwaltet.
  • Einzelgespräche mit KMU (auch Mieter des W.E.I.Z.) wurden durchgeführt.
  • Über I²-net konnten mehrere Kooperationen zwischen Unternehmen auf regionaler und internationaler Ebene aufgenommen werden.
Zur Blogübersicht


icon-rufzeichen

Ansprechpartner

Mag. (FH) Bernadette Karner [Pichler]
Telefon: +43 3172 603-1123
bernadette.karner@innovationszentrum-weiz.at

icon-rufzeichen

Informationen

Akronym: I2 Net
Programm: Interreg III B
Umsetzung: international
Projektländer: Österreich, Deutschland, Polen, Ungarn, Slowenien, Tschechien
Laufzeit: 07/2004 – 07/2006
Rolle W.E.I.Z.: Projektpartner