Glasfaser & Energie für Krottendorf-Unteraichen

Am 17. November 2021 fand im "Garten der Generationen" eine Infoveranstaltung zum bevorstehenden Glasfaserausbau durch Weiz.OnLine und zu den aktuellen Fördermöglichkeiten unserer Energieagentur statt. Auch unser aktuelles EU-Projekt Sender wurde vorgestellt.

Glasfaser von Weiz.OnLine: Der regionale Glasfaserausbau in Krottendorf-Unteraichen startet im Frühjahr 2022 und läuft über unsere Marke Weiz.OnLine. Wir vom Innovationszentrum W.E.I.Z. können dabei gemeinsam mit der Stadtgemeinde Weiz und unseren regionalen Partnern Highspeed Internet, Telefonie und TV aus einer Hand bieten.

Unsere Kunden erhalten somit eine zuverlässige und zukunftsfähige Infrastruktur mit Glasfaser direkt in das Haus (Fiber to the Home), damit Videostreaming, Home-Office, E-Learning sowie Gaming ohne Probleme funktionieren. Neben ultraschnellem Internet bieten wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der XINON GmbH, auch Telefon- und Fernsehprodukte. Mehr Infos unter https://weiz.online, per Mail unter office@weiz.online oder telefonisch unter +43 664 60931 199.

Energieberatung & -förderungen der Energieagentur W.E.I.Z.: Unsere Energieagentur W.E.I.Z. ist seit dem Jahr 2011 eine von 13 amtlich anerkannten Energieagenturen des Landes Steiermark. Sie ist die Einzige im Bezirk Weiz und bietet Privatpersonen, Gemeinden und Betrieben z.B. Antworten zu den Themengebieten Energieeffizienz, Sanierung und Photovoltaikanlagen.

Die Energieagentur W.E.I.Z. hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Denn die Möglichkeiten, Energie und Kosten zu sparen sind vielfach und von Fall zu Fall unterschiedlich. Nur eine individuelle Lösung kann die beste Entscheidungshilfe für die eigenen Bedürfnisse sein. Unser Team freut sich auf Anfragen telefonisch unter +43 3172 603-1100 oder direkt vor Ort im Innovationszentrum W.E.I.Z., Franz-Pichler-Straße 30, 8160 Weiz.

Projekt Sender: Wir als Innovationszentrum W.E.I.Z. sind Projektpartner beim europaweiten Forschungsprojekt SENDER. Ziel des Projektes ist es, die Energieeffizienz in Haushalten zu verbessern. Um das Ziel zu erreichen, den Energieverbrauch zu optimieren, müssen umfassende Daten (z.B.: Stromverbrauch, Lichtstärke und Luftfeuchtigkeit in Räumen) erfasst und analysiert werden. Aus diesem Grund ist es notwendig, Messgeräte wie z.B. Smart-Meter in Haushalten zu installieren. Haushalte können hierbei aktiv mitwirken. Mehr Infos bei Xhoi Zhupani, T+43 3172 603-1121, xhoi.zhupani@innovationszentrum-weiz.at oder Gottfried Köberl, M: +43 664 60931 186, gottfried.koeberl@innovationszentrum-weiz.at.

Danke an alle Teilnehmer*innen, Bgm. Erwin Eggenreich und Vizebgm.in Monika Langs, die trotz strenger Covid-Sicherheitsbestimmungen mit dabei waren.

Zur Blogübersicht