AUSSCHREIBUNG für Evaluierung und Monitoring im Rahmen des Interreg V-A – Projektes „E&C Toolbox“

Die gegenständlichen Leistungen werden im Wege einer Direktvergabe gemäß Bundesvergabegesetz 2006 § 25 (10) im Unterschwellenbereich ausgeschrieben.

Der Auftrag wird nach Abschluss des Verfahrens an den Bestbieter vergeben. Abgeschlossen wird ein Vertrag über die „Evaluierung und Monitoring im Rahmen des Projektes „E&C Toolbox“ mit der Projektnummer ATHU148“.

Projektbeschreibung:
Das Klima ist grenzüberschreitend wirksam, unser Verhalten eher lokal und regional orientiert. Das Projekt „E&C Toolbox“ macht die Notwendigkeit für grenzüberschreitende Abstimmungen und Zusammenarbeit bei Energie- und Klimastrategien/-Maßnahmen sichtbar. E&C Toolbox vernetzt bestehende Methoden und Instrumente für lokale und regionale, öffentliche Organisationen von energie- und klimarelevanten Strategie- und Maßnahmenpaketen. Ausgewählten E&C-Instrumenten wie SEAP, SECAP, Energiekataster, Energieausweis, Energiebilanzen, Ökoprofitanalysen, etc. (= E&C Toolbox) für die Entwicklung, Planung, Umsetzung und Monitoring werden für den nachhaltigen Einsatz von Energieversorgungssystemen und klimaneutralen Maßnahmen in den Bereichen Wohnen, Wirtschaft und Mobilität zur Erreichung der nationalen und Europäischen Klimazielen durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Kleinstädten in AT und HU eingesetzt. Mit dem Projekt „E&C Toolbox“ werden ausgewählte, bestgeeignetste E&C - Methoden und -Instrumente in den Modellstädten Weiz (A) und Lenti (HU) praktisch eingesetzt. Von dieser realen Anwendung der E&C Toolbox-Instrumente profitieren Raum- und Regionalplaner, Städte und Gemeinden, Wirtschaft und Dienstleister für Energie- und Klimasysteme und letztlich die Bevölkerung und die Umwelt der Projektregion. Die E&C-Instrumente werden aus der Projektregion 24CityCooperation und ausgewählten EU-Regionen erfasst, für den grenzüberschreitenden Einsatz analysiert und modellhaft eingesetzt. Die Ergebnisse werden durch geeignete Veranstaltungen und digitale Info-Kanäle veröffentlicht. Die Innovation besteht in der Nutzung und synergetischen Verknüpfung von bereits bestehendem Wissen zu praktischen Anwendungen für Städte, Wirtschaft und Bevölkerung zur Verfolgung der Ziele des European Green Deals. Regional und grenzüberschreitend abgestimmte Maßnahmen können sehr positive Auswirkungen für die bilaterale Region AT-HU haben.

Im Rahmen des bilateralen Projektes „E&C Toolbox“ muss der Auftraggeber in unterschiedlichen Arbeitspaketen auf Übersetzungs- und Dolmetschleistungen Deutsch-Ungarisch und/oder Ungarisch- Deutsch zurückgreifen. Die Leistungen sollen im Rahmen von physischen oder online-basierten Partnermeetings, Themen-Workshops und Arbeitskreise, nicht jedoch für größere öffentliche Veranstaltungen (diese werden im Rahmen des Projektes separat ausgeschrieben, in den folgenden Kategorien angeboten werden:

Projektpartner:

  • Weizer Energie- Innovations- Zentrum GmBH
  • 4ward Energy Research GmbH
  • Stadtgemeinde Lenti

Formblatt: Ausschreibung
Formblatt: Evaluierung und Monitoring

Die Frist für den Eingang der Angebote endet am 18.04.2021.
Die Angebote sind einzureichen an: tanja.friess@innovationszentrum-weiz.at

Weizer Energie- Innovations- Zentrum GmbH
Projekt „E&C Toolbox“
Franz-Pichler-Straße 30
A-8160 Weiz

Ihre Ansprechperson:
Tanja Frieß
T: +43 3172 603-1122
tanja.friess@innovationszentrum-weiz.at

Zur Blogübersicht