Thermischer Pufferspeicher für das Biomasseheizwerk Weizberg im Rahmen des Projektes "STORE4HUC"

Der Schwerpunkt des Projektes „Store4HUC“ zielt auf das Thema „Energiespeicher in historischen Gebäuden oder Stadtteilen“ ab. Das Hauptziel ist die Verbesserung sowie die Implementierung von Energie- und Raumplanungsstrategien für historische Stadtteile/Gebäude.

Im Rahmen des Projektes "STORE4HUC" wurden in den letzten Monaten die Bauarbeiten für den Einbau des neuen thermischen Speichers für das Biomasseheizwerk Weizberg erfolgreich umgesetzt. Unter der Projektleitung von Andrea Dornhofer vom Innovationszentrum W.E.I.Z. konnten in Kooperation mit der AEE INTEC (Michael Reisenbichler), dem Biomasse Heizwerk Weizberg (Johannes Schinagl & Johann Neuhold), Johann Haas und der Pfarre Weizberg (Anton Herk-Pickl & Herbert Ederer) die Voraussetzungen für eine energieeffiziente und klimafreundliche Zukunft der Energieversorgung am Weizberg getroffen werden. Dazu zählen beispielsweise Brennstoff- als auch CO2-Einsparungen, weniger Verteilverluste, eine längere Lebensdauer der Anlage und eine Einsparung ökologischer Ressourcen.

Der Einsatz des thermischen 33.000 Liter Speichers wurde in einem denkmalgeschützten Gebiet durchgeführt, bei dem die stattgefundene Realisierung dieses Projektes einen hohen innovativen Einsatz erforderte.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=L3DyPew9t2s


Nähere Informationen:
Andrea Dornhofer
T: +43 3172 603-1120
andrea.dornhofer@innovationszentrum-weiz.at

Zur Blogübersicht
Einbau des Pufferspeichers am Weizberg, © Pichler

Einbau des Pufferspeichers am Weizberg, © Pichler