Qualifizierungsmaßnahmen im Projekt ClimaNET

Der Klimawandel und seine Folgen stellen die Menschheit vor neue Herausforderungen, welche aber auch neue Technologien und Geschäftsfelder ermöglichen. Die Erschließung dieses großen Marktpotenzials erfordert die anwendungsorientierte Vermittlung von Wissen, welches bislang nur in der Wissenschaft verfügbar ist. Das Projekt ClimaNET forciert daher maßgeschneiderte und marktorientierte Qualifizierungsmaßnahmen zum Thema Klimawandelanpassung im Bereich „Bauen und Wohnen“, mit dem Ziel die Innovations- und Nachfragekompetenz der AusbildungsteilnehmerInnen zu erhöhen. Dadurch sollen neue Produkte und Dienstleistungen mit Bezug auf Klimawandelanpassung entstehen.

Der bisherige Projektverlauf zeigt, dass derzeit insbesondere im KMU-Bereich in der adressierten Branche ein relevanter Qualifizierungsbedarf hinsichtlich der wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Änderung der lokalen Klimabedingungen und der langfristigen energiepolitischen Anforderungen existiert. Diese Wissenslücke verhindert, dass sich Unternehmen selbständig und aktiv dem Themenfeld widmen können. Ein solches Informationsdefizit muss zunächst durch einen (zeit)intensiven, dialogorientierten Höherqualifizierungsprozess reduziert werden. Ist diese erste Hürde einmal überwunden, sind die Unternehmen in der Lage, vielfältige und kreative Ansätze zur Transformation des Gebäudebestandes in Richtung eines klimawandelangepassten und nachhaltigen Systems zu liefern.

Zur Blogübersicht