Projektstart TalentMagnet

Verbesserte institutionelle Kapazitäten und neue, lokal-regionale Verantwortung für die Gewinnung und Bindung von Talenten im Donauraum

Mit 01. Juli 2020 hat das Interreg Danube Projekt „TalentMagnet“ in 12 Partnerländern gestartet.

TalentMagnet befasst sich mit großen gesellschaftlichen, demografischen und arbeitsmarktbezogenen Herausforderungen, die durch die Abwanderung gut ausgebildeter junger Menschen verursacht werden, vor allem aus kleinen und mittleren Städten im Donauraum. Das Projekt begegnet diesen Herausforderungen mit gezielten politischen und praktischen Instrumenten zur Gewinnung und Bindung von Talenten - zugeschnitten auf die spezifischen Bedürfnisse von kleinen Gemeinden.

Das Hauptziel des Projektes ist die Stärkung der Multi-Level-Governance und die Verbesserung der institutionellen Kapazitäten, um die Abwanderung talentierter, junger Arbeitskräfte zu verringern. Das Hauptergebnis von TalentMagnet ist ein etabliertes, neues mehrstufiges und transnationales Mehrstufen-Modell mit unterschiedlichen Tools und Plänen für die Gewinnung und Bindung von Talenten, durch eine effektivere, umfassendere und vertiefendere transnationale Zusammenarbeit im gesamten Donauraum.

Die Partnerschaft – bestehend aus 12 Ländern des gesamten Donauraums, zeichnet sich durch eine transnationale, sektorübergreifende und mehrstufige Zusammenarbeit aus. Projektpartner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik / Verwaltung und Zivilgesellschaft bilden dabei einen gemeinsamen Lern- und Entwicklungsprozess.

Nähere Informationen zum Projekt:
https://www.facebook.com/TalentMagnetProject/
https://www.interreg-danube.eu/talentmagnet

Zur Blogübersicht

icon-rufzeichen

Ansprechpartner

Mag. (FH) Bernadette Karner
Projektmanagement & Prozessentwicklung
T: +43 3172 / 603-1123
bernadette.karner@innovationszentrum-weiz.at

icon-rufzeichen

Informationen

Akronym: TalentMagnet
Programm: Danube Transnational Programme
Umsetzung: international
Laufzeit: 07/2020 11/2022
Projektländer: Slowenien, Ungarn, Rumänien, Slowakei, Kroatien, Deutschland, Tschechische Republik, Österreich, Bosnien-Herzogovina, Serbien, Bulgarien und Ukraine
Rolle Innovationszentrum W.E.I.Z.: Projektpartner
Budget: 2.211.125 EUR
ERDF/EFRE: 1.879.456,25 EUR