Projekt "Store4HUC"

Im April 2019 startet das EU-Projekt „Store4HUC“ – Integration und intelligentes Management von Energiespeichern bei historischen Gebäuden/Stadtteilen, mit einer Laufzeit von drei Jahren. An diesem Projekt nehmen insgesamt 10 Partnerorganisationen RA Sinergija, Lendava (Slowenien), Envipark, COMCN (Italien), REGEA; UNIZGFER (Kroatien), Klimabündnis (Deutschland), 4Ward Energy Research und CES neben dem Innovationszentrum W.E.I.Z. teil.  

Der Schwerpunkt dieses Projektes zielt auf das Thema „Energiespeicher in historischen Gebäuden oder Stadtteilen“ ab. Daher ist das Hauptziel die Verbesserung sowie die Implementierung von Energie- und Raumplanungsstrategien für historische Stadtteile/Gebäude.

Als Pilotaktionen sollen in den einzelnen historischen Stadtteilen/Gebäuden Energiespeicher installiert werden um den lokalen Akteuren Best Practice Beispiele darzulegen um aufzuzeigen, dass es auch in historischen Stadtteilen/Gebäuden möglich ist, Energieeffizienzmaßnahmen zu setzen.

Das Projekt „Store4HUC“ wird im Rahmen des transnationalen Interreg CENTRAL EUROPE Programmes zur nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung von Energiestrategien und -maßnahmen in zentraleuropäischen Städten und Regionen gefördert.

Zur Blogübersicht

icon-rufzeichen

Ansprechpartner

Andrea Dornhofer
T: +43 3172 603 1120
andrea.dornhofer@innovationszentrum-weiz.at

icon-rufzeichen

Informationen

Akronym: Store4HUC
Programm: Interreg CENTRAL EUROPE
Umsetzung: international
Laufzeit: 04/2019 – 03/2022
Projektländer: Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien
Rolle Innovationszentrum W.E.I.Z.: Projektpartner
Budget: 1,7 MIO EUR
EFRE: 1,4 MIO EUR