Projekt "SEAP Alps"

Das Projekt SEAP Alps hatte sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Energieplanung auf kommunaler Ebene durch die Entwicklung einer einheitlichen Methodik voranzutreiben. Diese sollte neben Klimaschutzmaßnahmen auch die Anpassung an den Klimawandel mit in Betracht ziehen. Dies war dringend erforderlich, um dem Klimawandel im Alpenraum zu begegnen. SEAP Alps unterstützte den Konvent der Bürgermeister für lokale und nachhaltige Energie. Das Hauptziel des Projektes war es, mit Hilfe einer einheitlichen und auf den Alpenraum abgestimmten Methodik, die nachhaltige Energieplanung auf kommunaler Ebene zu unterstützen. Die Aktionspläne sollten insbesondere die klimatischen, geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen des Alpenraums berücksichtigen.

Die Kommunen nahmen beim Thema Klimaschutz (Mitigation) eine Schlüsselrolle ein. Inzwischen war allerdings klar, dass Klimaschutz allein nicht ausreicht, da die Auswirkungen des Klimawandels bereits spürbar wurden, und zusätzliche, vorbeugende Maßnahmen getroffen werden mussten (Adaption). Eine zweigleisige Herangehensweise – Mitigation und Adaption – war daher bei der Energieplanung notwendig.

Daher wurden im Projekt nachhaltige Aktionspläne (SEAP) auf kommunaler Ebene für den Alpenraum entwickelt, gefördert und umgesetzt, die diesen Aspekt berücksichtigen. Im Rahmen eines Kompetenzbildungsprozesses haben die Projektpartner zunächst ihre eigenen Kenntnisse vertieft, um anschließend die Kommunen effektiv bei der Umsetzung der neu entwickelten Methodik zu unterstützen. Darüber hinaus wurde im Rahmen eines Aktionsplans ein Konzept für öffentlich-private Investitionspartnerschaften im Alpenraum entwickelt. Mehrere dieser Aktionspläne wurden anschließend als Pilotprojekte im Rahmen des Projektes umgesetzt.

Zur Blogübersicht


icon-rufzeichen

Ansprechpartner

Andrea Dornhofer-Breisler
Tel.: +43 (0) 3172 603 1120
andrea.dornhofer@innovationszentrum-weiz.at





icon-rufzeichen

Informationen

Akronym: SEAP Alps
Programm: Alpine Space Programm, European Territorial Cooperation 2007 - 2013
Umsetzung: International
Projektländer: Österreich, Italien, Frankreich, Slowenien, Deutschland
Laufzeit: 12/2012 – 05/2015
Rolle W.E.I.Z.: Projektpartner