Projekt "femcoop PLUS"

Die Basis einer dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung sind qualifizierte MitarbeiterInnen in Unternehmen. Die Tatsache des steigenden Fachkräftemangels in den technischen Branchen, erfordert neue Wege in der Berufsorientierungsqualität für Jugendliche. Viele Jugendliche und vor allem Mädchen und junge Frauen haben noch immer ein sehr eingeschränktes Spektrum bei der Wahl des Berufes. Viele von Ihnen haben wenig bis keine Information über die typischen Tätigkeiten und Materialien in technischen  und naturwissenschaftlichen Berufen.

femcoop PLUS ist das Nachfolgeprojekt des im Jahr 2014 erfolgreich abgeschlossenen Projektes femcoop. Bereits hier wurden Pilotaktionen mit Schulen (Zielgruppen: Weibliche Jugendliche, Betriebe und weibliche Fachkräfte, sowie Politik und Öffentlichkeit) durchgeführt.

Im neuen Projekt femcoop PLUS soll – aufbauend auf den Aktivitäten des Vorgängerprojekts - dem bestehenden Fachkräftemangel in technischen Berufen durch die Erhöhung des Anteils von weiblichen Nachwuchskräften in den naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen (Aktuell in AT 15% und HU 10%) entgegen gewirkt werden. Durch die Einbindung der Pädagogischen Hochschule sollen bereits LehrerInnen (BO) in der Ausbildung sensibilisiert werden und  zur Imageverbesserung der Berufsbilder in den naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen beitragen.


Übergeordnete Ziele:
• Verminderung des Fachkräftemangels;
• Erhöhung des Frauenanteils in technischen Berufen;
• Intensivierung der Vernetzung von KMU/Intermediäre/Bildungseinrichtungen;
• Erhöhung des Images technischer Berufe.

Unterziele:
• Konzeptionierung und Umsetzung von technisch experimentellen Modulen;
• Erstellung von Tour- Guides für Betriebsbesichtigungen (Anpassung an unterschiedliche Gruppen: SchülerInnen, Berufsorientierungs-LehrerInnen und pädagogische Hochschulen);
• Starke Einbindung von Unternehmen in alle Aktivitäten.

Zur Blogübersicht


icon-rufzeichen

Ansprechpartner

Tanja Frieß
Telefon: +43 (0) 3172 603 1122
tanja.friess@innovationszentrum-weiz.at

icon-rufzeichen

Informationen

Akronym: femcoop PLUS
Programm: Interreg Austria-Hungary 2014-2020
Umsetzung: bilateral
Laufzeit: 05/2016 – 04/2019
Projektländer: Österreich, Ungarn
Rolle W.E.I.Z.: Projektpartner