Projekt "City Impulses"

Das Projekt City Impulses wurde zum einen seitens des Operationellen Programms Slowenien-Österreich 2007-2013 und zum anderen durch nationale Kofinanzierungen finanziert. Das Projekt behandelte vorrangig die Aufgabe 2: Nachhaltige und ausgeglichene Entwicklung; Die Stadt- und die Regionalentwicklung. Das Hauptziel des Projektes City Impulses war das Gewährleisten wirksamer und nachhaltiger Entwicklung der Städte in dem Programmgebiet und die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit dieser Städte. Das Projekt wurde mit dem Zweck ins Leben gerufen, dass auch nach dem Ablauf des Projekts die vorgesehenen Ziele weiterhin verfolgt werden.

Das Anliegen des Projektes City Impulses war nicht nur die Herstellung einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der teilnehmenden Städte Deutschlandsberg, Weiz, Graz, Ferlach, Velenje und Jesenice, sondern auch die aus dieser Zusammenarbeit entstehenden gegenseitigen wirtschaftlichen Verknüpfungen der Städte in Rahmen verschiedener Pilotprojekte. Als die beiden zentralen Themen für die langfristige Entwicklung der Stadt Weiz wurden die Schwerpunkte Energie und Kultur auf Basis von innovativen Impulsen definiert, die im Zuge eines Pilotprojektes forciert wurden.

Das Pilotprojekt „Stärkung des Standortes Weiz als Stadt voll Energie und Positionierung der Innenstadt Weiz als Ort der Kultur und Kunst auf Basis von Innovationen“ wurde für die Stadt Weiz von den beiden Hauptentwicklungspartnern Weizer Energie- Innovations- Zentrum und Stadtgemeinde Weiz - Stadtmarketing KG umgesetzt und umfasste drei Teilprojekte, die in den Jahren 2012 und 2013 umgesetzt wurden.

Zur Blogübersicht


icon-rufzeichen

Ansprechpartner

Mag. (FH) Bernadette Karner [Pichler]
T: +43 3172 603-1123
bernadette.karner@innovationszentrum-weiz.at

icon-rufzeichen

Informationen

Akronym: City Impulses
Programm: Ziel 3 Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) – Operationelles Programm Sl – AT 2007-2013
Umsetzung: bilateral
Projektländer: Österreich- Slowenien
Laufzeit: 01/2012-12/2014
Rolle W.E.I.Z.: Projektpartner