Pressekonferenz: Forschung verbindet

Landeshauptleute Schützenhöfer, Kaiser und Niessl besiegeln Zusammenarbeit. Das Land Burgenland beteiligt sich an Joanneum Research

Das Land Steiermark, das Land Kärnten und das Land Burgenland bekräftigten heute (20.4.2018) bei einer Pressekonferenz im Innovationszentrum W.E.I.Z. die zukünftige engere Zusammenarbeit im Bereich Forschung. Die Landeshauptleute Hermann Schützenhöfer, Peter Kaiser und Hans Niessl trafen sich am Joanneum Research-Standort in der oststeirischen Bezirksstadt, um die Kooperation zu besiegeln: Das Burgenland beteiligt sich künftig mit fünf Prozent an der Joanneum Research und wird sich im zukunftsträchtigen Forschungsbereich „Smart Connected Lighting“ engagieren. Damit soll die Forschungsachse Süd von Kärnten über die Steiermark bis ins Burgenland weiter gestärkt und die internationale Sichtbarkeit der heimischen Forschung erhöht werden.

Das Land Burgenland möchte seine Forschungsaktivitäten bündeln und sich als Wissenschaftsstandort stärker positionieren und ist daher an die Joanneum Research herangetreten, um einen erfahrenen strategischen Partner zu gewinnen.

LH Hermann Schützenhöfer betonte: „Miteinander statt nebeneinander, das schaffen wir mit der Forschungskooperation im Süden Österreichs. Forschung und Innovation sichern Wohlstand und Arbeit für die Zukunft. Durch die Zusammenarbeit der drei Bundesländer stärken wir die Joanneum Research als Flaggschiff der Innovation und damit auch die Rolle der Steiermark als Forschungseuropameister.“

LH Peter Kaiser: „Die 15-Prozent-Beteiligung Kärntens an der Joanneum Research war eine wichtige Weichenstellung für die Zukunftsorientierung unseres Bundeslandes und einer der Grundpfeiler für die erfolgreiche Etablierung der Forschungsachse Süd. Der 2015 begonnene Aufbau des Robotics-Instituts im Klagenfurter Lakeside-Park ist bereits so erfolgreich fortgeschritten, dass wir heuer mit dem Bau eines zweiten Labor-Gebäudes beginnen. Ich freue mich, dass wir mit der Beteiligung des Burgenlands die starke Forschungsachse Süd noch einmal verbreiten und vertiefen.“

LH Hans Niessl zum Einstieg des Burgenlandes bei der Forschungsgesellschaft: „Von der Beteiligung an der Joanneum Research und dem damit verbundenen Aufbau und der Entwicklung der neuen Forschungseinrichtung Pinkafeld mit dem Schwerpunkt ,Smart Connected Lighting' wird die burgenländische Wirtschaft profitieren, der Wissenschafts- und Forschungsstandort Burgenland weiter aufgewertet und die Forschungsquote weiter steigen.“

Zur Blogübersicht
LR Alexander Petschnig, LH Hans Niessl, LH Hermann Schützenhöfer, LH Peter Kaiser, LR Barbara Eibinger-Miedl und JR-GF Wolfgang Pribyl

LR Alexander Petschnig, LH Hans Niessl, LH Hermann Schützenhöfer, LH Peter Kaiser, LR Barbara Eibinger-Miedl und JR-GF Wolfgang Pribyl

Galerie