Mobilitätsbefragung im Rahmen des Smart Cities-Projektes „Smart Urban Industry“

Beim Pressegespräch am 12.Mai 2017 präsentierte das Innovationszentrum W.E.I.Z. und das Mobilitätsbüro der Stadt Weiz die Ergebnisse der Mobilitätsumfrage, bei der mehr als 4600 Beschäftigte aus 310 Betrieben teilnahmen. Im Fokus stand das Mobilitätsverhalten aller Menschen, die in Weiz arbeiten.

70 Prozent der Befragten wohnen außerhalb der Stadt Weiz.

40 Prozent haben eine fixe Arbeitszeit, 23 Prozent arbeiten im Schichtbetrieb, 36 Prozent haben Gleitzeit.
98 Prozent nutzen täglich das gleiche Verkehrsmittel. Fast 73 Prozent kommen mit dem Auto, knapp zehn Prozent jeweils mit Fahrrad oder gehen zu Fuß.
Anders stellt sich die Sache bei den Befragten aus der Stadt Weiz dar: Hier fährt fast jeder Zweite mit dem Fahrrad oder geht zu Fuß zur Arbeit (je 24,6 Prozent).
67 Prozent der Betriebe stellen ihrer Belegschaft Parkplätze zur Verfügung.
Gefragt wurde auch, was sich die Erwerbstätigen  und Betriebe in der Stadt wünschen. An erster Stelle stehen mehr Parkplätze und Park & Ride-Flächen , danach kommen die Optimierung des öffentlichen Verkehrs und der Radwege, eine fertige Ortsdurchfahrt und eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr.

Im Anschluss wurden wertvolle Preise an die Teilnehmenden der Mobilitätsumfrage verlost. Den Hauptpreis, ein E-Bike im Wert von 2.500 Euro gewann Nathalie Janisch aus Birkfeld.

Weitere Preise:

Citybike: Gerhard Karner (Weiz)
4 Luma-Hauben (500 Euro): Markus Kicker (St. Ruprecht)
200 Euro Münzen: Michael Rudolf (Weiz)
100 Euro Münzen: Matthias Leitner (Mitterdorf)

 

Zur Blogübersicht
Tanja Kortus (Stadtgemeinde Weiz) Barbara Kulmer (Stadtgemeinde Weiz), Erwin Eggenreich MA MAS (Bürgermeister der Stadt Weiz), DI Johann Rauer (Ingenieurbüro DI Johann Rauer), Mag. (FH) Bernadette Karner (Innovationszentrum W.E.I.Z.) und Dijana Loder (Innovationszentrum W.E.I.Z.).

Tanja Kortus (Stadtgemeinde Weiz) Barbara Kulmer (Stadtgemeinde Weiz), Erwin Eggenreich MA MAS (Bürgermeister der Stadt Weiz), DI Johann Rauer (Ingenieurbüro DI Johann Rauer), Mag. (FH) Bernadette Karner (Innovationszentrum W.E.I.Z.) und Dijana Loder (Innovationszentrum W.E.I.Z.).

Galerie