Klimakonferenz im Rahmen des Central Europe Projektes: Store4HUC

Vom 25. bis 27. September 2019 fand die internationale Jahreskonferenz und Mitgliederversammlung des Klima-Bündnis Europa in Rostock statt. Das Treffen der Klima-Bündnis-Mitglieder und anderer interessierter Organisationen ist der Höhepunkt des Klima-Bündnis-Jahres. Über 400 Vertreter von europäischen Kommunen kamen zusammen und vertieften sich in Diskussionen zu den Themen aus den Bereichen Klimaschutz, Klimaanpassung und Klimagerechtigkeit. Es fand ein reger Austausch der Erfahrungen aus Projekten und Initiativen auf lokaler Ebene statt. KlimamanagerInnen, technische MitarbeiterInnen sowie BürgermeisterInnen und hochrangige EntscheidungsträgerInnen nahmen an der Veranstaltung teil und sorgten für einen sehr ergiebigen Austausch.

Andrea Dornhofer vom Innovationszentrum W.E.I.Z., Projektleiterin von Store4HUC leitete den Themenworkshop „Bottom up Strategies – From Buildings to Energy“, bei dem die Umsetzungsmaßnahme des thermischen Energiespeichers am Weizberg besprochen wurde.

Der Schwerpunkt dieses Projektes „Store4HUC“ zielt auf das Thema „Energiespeicher in historischen Gebäuden oder Stadtteilen“ ab. Das Hauptziel ist die Verbesserung sowie die Implementierung von Energie- und Raumplanungsstrategien für historische Stadtteile/Gebäude. Als Pilotaktion für Weiz soll ein thermischer Energiespeicher beim Biomasseheizwerk Weizberg installiert werden.

Das Projekt „Store4HUC“ wird im Rahmen des transnationalen Interreg CENTRAL EUROPE Programmes zur nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung von Energie Strategien und -Maßnahmen in zentraleuropäischen Städten und Regionen gefördert.

Ansprechperson:
Andrea Dornhofer
T: +43 3172 603 1120
andrea.dornhofer@innovationszentrum-weiz.at

Zur Blogübersicht
Andrea Dornhofer (links vorne) mit den DiskussionsteilnehmerInnen bei der Klimakonferenz in Rostock

Andrea Dornhofer (links vorne) mit den DiskussionsteilnehmerInnen bei der Klimakonferenz in Rostock