Interreg Central EUROPE "Store4HUC"

Historische Stadtzentren in Österreich, Kroatien, Italien, und Slowenien profitieren von erneuerbaren Energien und Energiespeicherung

Am 16. und 17. Mai 2019 fand in Moravske Toplice (Slowenien) die Auftaktveranstaltung zum Projekt Store4HUC statt.

Das Projekt Store4HUC zielt darauf ab, Maßnahmen zu setzen, die den Klimaschutz in historischen Stadtzentren unterstützen, indem das Hauptaugenmerk auf eine verbesserte Stadt- und Raumplanung für die Integration von Energiespeichersystemen gelegt wird. Es werden Lösungen für erneuerbare Energien und ihre Speicherung in denkmalgeschützten Gebäuden entwickelt. Denkmalgeschützte Häuser mit erneuerbaren Energien zu versorgen und die Energie zu speichern ist nicht immer ganz leicht: Sichtbare Veränderungen am Gebäude sind nicht möglich und nachträgliche Einbauten in den Gebäuden oft schwierig.

Die Pilotaktion im Rahmen des Projektes in der Stadt Weiz soll ein thermischer Wasserspeicher sein, der beim Biomasseheizwerk Weizberg installiert wird. Das erste Planungsmeeting des regionalen Teams fand am 19. Juni 2019 statt.

Mehr Infos unter:
https://www.interreg-central.eu/Content.Node/Store4HUC.html


Kontakt:
Weizer Energie- Innovationszentrum GmbH
Franz- Pichler-Straße 30
8160 Weiz
T: +43 3172-603-0

rafael.bramreiter@innovationszentrum-weiz.at
andrea.dornhofer@innovationszentrum-weiz.at

Store4HUC wird durch das Programm Interreg CENTRAL EUROPE unterstützt, das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert wird.

Zur Blogübersicht
Die Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung

Die Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung