Energie erleben in der Lebenshilfe Weiz im Rahmen des Ökofonds-Projektes „E4-Lebensenergiehaus“

Wer weiß, wie wichtig Energie für unser tägliches Leben ist, geht bewusster und wertschätzender mit ihr um! Gemeinsam mit der Leitung (Vorstand, Geschäftsführung), den FachbereichsleiterInnen und MitarbeiterInnen und ganz besonders mit den KundenInnen der Lebenshilfe Weiz wurde der technischen Energie (Mobilität, Wärme, Strom) ein ganzer Tag gewidmet. Dabei wurde mit dem Führungsteam der Lebenshilfe Weiz rund um ihren Obmann Hans-Dieter Häusler, Geschäftsführer Peter Breitenberger und den FachbereichsleiterInnen der Energiebedarf der letzten 5 Jahre analysiert und Strategien für einen verbesserten Einsatz von Energie und Energiemonitoring erörtert.

Um nun die MitarbeiterInnen und KundenInnen der Lebenshilfe Weiz darauf einzuschulen, wurde gemeinsam mit der Energieagentur W.E.I.Z. eine „Energie-Info-Schulung“ durchgeführt. Besonders den KundenInnen wurden spielerisch Funktionen wie u.a. LED-Licht, Photovoltaik-Anlagen und Thermografie nahe gebracht. Und so mancher/m TeilnehmerIn ist bei diesen Themen auch ein „Licht“ aufgegangen. Resümee dieses Energietages bei der Lebenshilfe Weiz: Ein kluger und bewusster Umgang mit Energie schont nicht nur die Umwelt, sondern spart auch Geld, das vor allem in einem Sozialbetrieb wie der Lebenshilfe Weiz stets sehr dringend benötigt wird.

Zur Blogübersicht